Aldi – WLAN-Repeater WLR-750 AC

Aldi Nord bietet am 29. Oktober wieder einen WLAN Verstärker an.

Vorstellung und technische Beschreibung des WLR-750
Bilder, die neue Bezeichnung (WLR-750 AC), und die WLAN Bänder 802.11 ac/a/b/g/n zeigen, dass es sich um ein neues Repeater Modell handelt. Bei diesen Gerät sind auch zwei RJ45-Schnittstellen enthalten.
Aldi WLAN Repeater WLR-750 AC
Dieser Aufbau mit zwei Netzwerkschnittstellen ist etwas ungewöhnlich und mir bisher nur von einigen Repeater Geräten bekannt. Amazon hat derzeit ein solches im Programm:

WLAN Repeater - Verstärker - mit zwei RJ45 Schnittstellen
Die sonstiges technische Beschreibung deutet eher auf ein TP-Link Verstärker hin. Das passt auch vom sonst üblichen Preisabstand der Aldi WLAN Repeater besser: TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater Der von der WLAN Funktion her passende AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E – Dual-WLAN AC kostet schon über 50 Euro mehr. Der kleinste und günstigste AVM Repeater liegt bei Amazon bei ca. 30 Euro (AVM Repeater 310 (300 Mbit/s)), bietet allerdings auch weniger.

In der nächsten Woche werde ich den Repeater einmal einkaufen und die Einrichtung / Konfiguration hier vorstellen.

Wie auch schon der WLR-510 wird der Repeater 750 AC von Supra vertrieben. Auf Firmware-Updates braucht man nach einem Blick in den Downloadbereich dort nicht hoffen.

Bilder vom Maginon – Aldi WLR-750 AC
Aldi WLR-750-AC Maginon WLAN Verstärker
Aldi WLR-750 AC Maginon WLAN Repeater
Als Zubehör ist ein kurzes Netzwerkkabel, die Bedienungsanleitung und die Garnatiehinweise beigelegt.
Aldi WLAN Repeater WLR-750 AC Zubehör
WLR-750 AC Repeater mit 2 RJ45
Sehr schön zu erkennen die beiden Netzwerkanschlüsse für LAN und WAN/LAN. Hierauf bin ich besonders gespannt.
Login
Für die Einrichtung als Repeater (WLAN Signal wird verstärkt) oder als AccessPoint (Netzwerkkabel liegt vor Ort und es soll WLAN hinzukommen) ist es wichtig den kleinen Einstellschieber (im Handbuch steht „Modus-Schalter“) auf AP/Repeater zu stellen:
WLR-750 Modus AccessPoint oder Repeater
Den EIN-Schalter nicht vergessen – die Power LED muss grün leuchen!

Anschließend ist es möglich den WLR per WLAN einzurichten. Hierzu wählt man das neue WLAN des Repeater aus:
WLAN auswählen

Jetzt kann man im Browser die IP-Adresse des WLR-750 eingeben: 192.168.10.1
Die Loginseite sollte nun erscheinen und man darf die Sprache gerne auf Deutsch einstellen. Benutzername und Passworten lauten jeweils noch „admin“:
ALDI - Verstärker WLR-750 AC Loginseite

Konfiguration
Nun gelangt man auf die Konfigurationsoberfläche:
Konfigurations-Oberfläche des WLR-750 AC von Aldi

Interessanterweise ist die Firmware vom Juli 2015. Die Geräte scheinen also schon eine längere Reise hinter sich zu haben ;):
Firmware Stand Juli 2015

In der Konfigurationsoberfläche ist es möglich im orangenen Feld (WiFi / Wireless) die WLAN-Einstellungen per „Hand“ vorzunehmen. Das kann für alle die interessant sein, die dem 2,4 & 5G Netz unterschiedliche WLAN-SSIDs (Namen) geben wollen. Unter der hellgrünen Oberfläche verbergen sich die Netzwerkeinstellungen. Hier ist es möglich feste IP-Adressen einzurichten. (Siehe unten)

Ändern sollte man unter Management das Passwort – admin und admin ist nun mal ein häufig genutztes…

WLR-750 AC als Repeater einrichten
Für die Einrichtung des WLR-750 als Repeater nutze ich den Assistenten in der oberen linken Box. Hier wird auch sehr schön veranschaulicht, was der Repeater macht: Er empfängt ein WLAN-Signal vom Router und gibt dieses Richtung Notebook/PC weiter:
WLR-750 Maginon als Repeater einrichten
Ein Klick auf die Schaltfläche Repeater führt zur Suche der WLAN-Netze:
WLR-750 Repeater WLAN suche

Dann erhält man einen Überblick über die verfügbaren Netze der Umgebung:
WLR-750 AC WLAN suche

Bei dieser Suche habe ich teilweise das WLAN-Signal des WIFI-Repeaters verloren und musste mich neu einloggen – um diese Probleme zu umgehen kann man auch ein Netzwerkkabel in den Anschluss WAN/LAN stecken und mit dem Rechner verbinden. Der Aufruf der Konfigurationsoberfläche sollte genauso klappen.

Nun wählt man in der Übersicht hinten das passende WLAN aus:
WLR-750 WLAN auswählen und einrichten

Der „Sicherheitsschlüssel“ ist das WLAN Passwort des vorhandenen WLANs. Die SSID kann man zur Unterscheidung auch anders vergeben. Der Klick auf „zuweisen“ führt zur Übernahme der Konfiguration des Repeaters.
WLAN Konfigurations wird übernommen

Nun sollte der Repeater über den vorhandenen Router eine Verbindung mit dem Internet bekommen.

WLR-750 AC als AccessPoint einrichten
Beim AccessPoint nicht vergessen: Hier muss der WLR per Netzwerkkabel am Anschluß WAN/LAN mit dem Router/Internet verbunden sein.
Hierzu klickt man auf der Startseite unter Assistenten auf „AP„. Nun erhält man folgende Möglichkeiten:
WLR-750 als AccessPoint einrichten
SSID und Schlüssel müssen vergeben werden – zuweisen über nimmt wieder die Einstellungen:
Aldi WLR-750 AP Einstellungen

Beide Netzwerke (2.4 und 5G) haben nun die gleiche SSID. Falls Bedarf besteht kann man einem unter den Einstellungen „WIFI“ auch einen anderen Namen geben.

Über die Windows WLAN Verbindung bekommt man nun die neue SSID zu sehen und kann sich verbinden:
WLR WLAN Verbindung funktioniert

WLR-750 IP-Adresse einstellen
Über einen Klick auf die hellgrüne Oberfläche der Startseite gelangt man auf die Einrichtungsseite der festen IP Adresse. Dieses macht dann Sinn, wenn man den WLR als AccessPoint hinter einem Router betreibt und dieser die IP Adressen vergibt. Somit ist es nach der Konfiguration des WLR immer noch ohne Probleme möglich die Einstellungen zu ändern ohne umständlich den WLR aus einer Ecke oder herausholen zu müssen.
WLR-750 feste IP einrichten
Hier vergibt man eine IP Adresse aus dem eigenen Netzwerk und klickt auf „zuweisen“. Nach einem Neustart:
WLR-750 IP Adresse übernehmen
erreicht man den AccessPoint im eigenen Netzwerk.

Router Funktion
Eine in der Bedienungsanleitung nicht dokumentierte und von Aldi nicht beworbene Funktion des WLR-750 AC ist der Router.
Lässt man den Einstellungspin unter Modus:

auf Router stehen und verbindet sich über die IP-Adresse mit dem Gerät (Login muss natürlich auch), erscheint der Konfigurations-Assistent für den Router. Hier lassen sich auch der WAN und LAN Port einrichten.
WLR 750 als vollwertiger Router
Die nächsten Schritte in der Einrichtung zeigen einen kleinen aber vollständigen Internet-Router:
Internet Router WLR-750 einrichten
Die Einstellungen lassen einen Betrieb von dynamischer IP in Richtung DSL Modem und in Richtung LAN zu.
Hier wird spätestens auch klar, warum der WLR über 2 RJ45 Netzwerkanschlüsse verfügt! Mit einem Switch hinter dem LAN Port lassen sich mehrere PCs am Netzwerkkabel betreiben.

RJ45 Netzwerk
Die beiden LAN-Anschlüsse verbinden sich „leider“ nur mit 100 Mbit.

Fazit
Da der WLR-750 auch über eine Router-Funktion verfügt und 2 Netzwerkanschlüsse besitzt gehe ich nach einem kurzen Überblick davon aus, dass es sich um ein baugleiches Gerät zum TP-Link TL-WR710N WLAN handelt. Auch dieses wird für 25 Euro bei Amazon verkauft.


Kleine Übersicht alternativer WLAN Repeater mit 802.11ac – Standard:


TP-Link RE200 AC750

Edimax EW-7438AC

ZyXEL WRE6505

Netgear EX3800-100PES


TP-Link RE450

AVM 1750E

AVM DVB-C

Hersteller TP-Link Edimax ZyXEL Netgear TP-Link AVM AVM
LAN Port ja ja ja ja & Steckdose ja ja ja & DVB-C
WLAN 11, 54, 300, 450 11, 54, 300 11, 54, 300 11, 54, 300, 450 11, 54, 300, 450 11, 54, 300, 450 11, 54, 450
Bänder 2,4 & 5 2,4 & 5 2,4 & 5 2,4 & 5 2,4 & 5 2,4 & 5 2,4 & 5
Funkstandards a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac a/b/g/n/ac
WPS ja ja ja ja ja ja ja
max. Verschlüsselung WPA2 WPA2 WPA2 WPA2 WPA2 WPA2 WPA2
Abmessungen (HxBxT cm) 11 x 6,6 x 7,5 9,1 x 5,9 x 4 6,2 x 4,6 x 9,1 11,4 x 6,4 x 4,4 16,3 x 7,6 x 6,7 12,7 x 9,5 x 8,2 6,2 x 12,5 x 7,6
Lieferumfang keine Angaben Netzwerkkabel keine Angaben keine Angaben keine Angaben Installationsanleitung Installationsanleitung
Herstellergarantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre
Amazon-Preis ca. 34,99 € ca. 46 € ca. 48 € ca. 52 € ca. 69,90 € ca. 78 € ca. 102 €


Bei Fragen könnt Ihr gerne kommentieren.

62 Gedanken zu „Aldi – WLAN-Repeater WLR-750 AC

  1. Bob

    Hallo,
    gibt es eigentlich weitere Sicherheitsfeatures wie Zugriff auf bekannte Wlan Geräte beschränken ?

    1. Jan Beitragsautor

      Ich habe in den AP/Repeater Einstellungen keine gesehen.
      Was die Router-Funktion angeht, habe ich aber noch nicht weiter reingeschaut.

      Da dem WLR-750 aber auch ein Hinweiszettel auf GPL-Lizenzen beiliegt gehe ich mal davon aus, dass man auch an die Konfiguration herankommt. Bei entsprechendem Wissen müsstest Du mal schauen. Würde mich ja auch interessieren.

      Aber warum willst Du weiter beschränken?
      Vergib eine neue SSID und ein Passwort, das nur bekannte Geräte bekommen. Musst das PW ja nicht weitergeben. Der wichtige Hinweis lautet: „Ich vertraue zwar Dir, aber nicht Deinem Telefon/Tablet“! 🙂

  2. Karsten

    Hallo

    Habe den Repeater geholt, habe allerdings arge Probleme damit. Ich benutze eine fritzbox 6360 von unitymedia,und versuche über 5GHz zu verbinden. WPS funktioniert nicht und wenn ich manuell verbinde, bekomme ich keine Verbindung von Repeater zur Box.

    Gibt es hier Ideen?

    Schöne Grüße
    Karsten

    1. Jan Beitragsautor

      Tja, aus der Ferne schlecht zu beurteilen – ist denn das WLAN-Signal der Box noch stark genug am WLR?
      Wenn WPS nicht funktioniert würde ich ja erstmal darauf tippen.

      5G an der Fritzbox ist von Unitymedia freigegeben? Nicht das die die FB beschnitten haben.

      1. Karsten

        Hallo, sitze fast 2 m vom Router weg. 5GHZ funktioniert mit meinen Geräten im Wohnzimmer (also in der Nähe der Fritzbox) einwandfrei. Aber ich bekomme den Repeater nicht ran. Wieviel Reichweite hat der Repeater? Habe das Gefühl das mein Handy einen stärkeren Empfang hat als der Repeater.

        WPS habe ich ca. 2 Meter voneinander entfernt probiert.
        Allerdings habe ich es immer über da Webinterface der Fritzbox gestartet.

        Probiere es jetzt mal mit der Hardware Methode.

        Gruß
        Karsten

  3. Karsten

    Also auf kurzer Distanz vom Repeater zum Router funktioniert es, bin jetzt mit dem Handy am Repeater angemeldet und es funktioniert, aber sobald 1 Wand dazwischen ist, bricht die Verbindung ab vom Router zum Repeater, ca 3,5 entfernt

    1. Jan Beitragsautor

      Das sollte auf so kurze Entfernung nicht sein.
      Ich hatte hier gestern im Repeatermodus ca. 8m Entfernung zum Router und 2 Wände. Das hat funktioniert.
      Kannst Du die Antenen vom Router ausrichten?

      Funktioniert 2,4G auf größere Distanz?

  4. Karsten

    Die Antennen hab ich ausgerichtet, habe den Repeater in eine Steckdose gesetzt und noch einmal neu programmiert, er zeigt bei der Verbindung 4 von 5 Balken an, sollte alsoeigentlich reichen, wenn ich mich auf die Oberfläche des Repeater einlogge steht dort auch verbunden, im Fritz Box Menü steht der Repeater auch drin, kann allerdings von dort aus nicht zugreifen, sondern muss mich direkt im Repeater anmelden. Trotzdem funktioniert das Internet nicht, über den Repeater.

    Über 2,4 habe ich noch nicht probiert,da ich 5 GHz gehen will, PS4 etc.

  5. Karsten

    So, habe es jetzt mal anders probiert, da ich mir 3 x den Repeater geholt habe, habe ich jetzt das Fritz Box WLAN deaktiviert und ein Repeater per LAN/Wan angeschlossen und als Router aktiviert 5 und 2,4 GHz. Die anderen beiden sind per AP angeschlossen. Habe jedem Repeater einen neuen Namen gegeben. Jetzt funktioniert es sehr gut. Und ich habe überall 5 und 2,4 GHz WLAN.

    Nur wie kann ich jetzt auf die einzelnen Repeater zugreifen? Wollte noch die SSID Namen und Passwörter ändern

    1. Jan Beitragsautor

      Wenn Du feste IP-Adressen für die Geräte vergibst kannst Du sie einzeln erreichen und auch noch im Betrieb konfigurieren.

  6. Karsten

    Ok. Dann alles nochmal von vorne. Repeater zurücksetzen, usw. Danke.

    Es scheint das die Fritzbox keine anderen WLAN Repeater mag, denn von Tplink die möchte er auch nicht haben

    1. Jan Beitragsautor

      Bei meiner 7390 funktionierte der WLR als Repeater gestern.
      Es mag also auch gut an den sonstigen Umgebungsparametern liegen.

      Einer der alten Aldi Repeater funktionierte aber auch den Telekom-Routern nicht.

      Da scheinen manche Geräte echt wählerisch zu sein.

  7. Sascha Grohmann

    Hallo,

    Ich habe ein Problem mit dem Repeater.Mein Tablet erkennt den Repeater und verbindet sich auch damit,aber ich komme nicht ins Internet.
    Was mache ich verkehrt ???

    1. Jan Beitragsautor

      Du scheinst dann entweder keine Verbindung zum Router zu haben – und der WLR-750 verteilt die IP-Adresse an das Tablet – oder die IP Adresse scheint nicht passend zu sein.
      ODER Du hast einen Router von der Telekom. Mit denen gab es schon mit der vorherigen Version des Aldi Repeaters Probleme mit der Verbindung.

      Könnte das sein? Kannst Du nachschauen ob die IP-Adresse vom Tablet zu der Deines Routers passt. Erreichst Du bei fester IP-Adresse des WLR diesen aus dem Router Netzwerk?

  8. Axel

    Hallo,
    ich habe mir den Repeater geholt um in als AP mit 2,4 und 5GHz statt einer FB7270 (nur 2,4Ghz) hinter einer FB7490 zu betreiben, leider verbinden sich die Geräte wie Smartphone,Tablet und Fernsehr, die sich bei der FB7490 immer unter 5GHz anmelden, immer nur unter 2,4GHz an.
    Gibt es da vielleicht einen Trick ?

    Ansonsten finde ich das Menu etwas kryptisch, schon bei den oberen Menupunkten für WLAN, AN und AUS, wobei der derzeitige Status an dieser Stelle ja nicht angezeigt wird.
    Nachdem ich mir die ganzen erweiterten Einstellungen zusammengesucht habe bleiben eigentlich nur noch „kurzer GI“ und „Schutz“ übrig.
    Zu „kurzer GI“ steht in der Hilfe auf dem Screen: “ Durch Aktivieren von kurzer GI kann Ihr Router
    eine höhere Datenübertragungsrate haben.“ Was man mal testen kann, vor allem wenn ich mal eine 5GHz Verbindung aufgebaut bekomme.
    „Schutz“ kann natürlich alles oder nichts bedeuten, da werde ich mal die Hotline bemühen.

    Hilfe schreibt auch: „Funkleistung: Einstellen der Funk-Übertragungsleistung.“ Den Menupunkt sehe ich auch nicht.

    Mfg
    Axel

    1. Jan Beitragsautor

      Ich kann das 2,4G Netz in der Einrichtung des Bandes mit dem Klick auf „Off“ auch ausstellen. Dann startet der WLR einmal neu und bietet nur noch 5G an. Kannst du das mal testen – also ob die Geräte sich dann an 5G anmelden?
      Kryptisch passt – war beim Vorgänger auch schon so. GI steht für Guard Interval (Schutzintervall) und steht bei Kurz auf ca. 400ns. Sollte aktiv sein.

      Schutz ist noch ein kleines Rätsel, vermutlich ist die Firmware aber beschnitten gegenüber der die das „Markengerät“ im Handel aktiv an Bord hat.

      1. Axel

        Hallo,
        das habe ich jetzt mal probiert, 5GHz geht wenn 2,4Ghz aus ist. Das Umschalten ist aber nicht so einfach, d.h. man muss auf anmeldenen Geräten z.B. Smartphone und Tablet von Samsung die alte WLAN Konfiguration auch löschen, sonst findet bekommt das Gerät keine IP-Adresse.
        Das Ändern im WLR ist so eine Sache, am besten man setzt das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück und gibt neu ein. Ich habe im Menu 2,4GHz über den grünen OFF Button ausgeschaltet, mit dem Ergebnis, das sich der WLR unter 2,4GHz als RTL8186-default ungesichert anbietet, ich habe dann x-mal die SSID neu eingegeben und zugewiesen und neu gestartet … bis es jetzt mal lief.

        Ich hatte vorher testweise WLR und FB7490 einen Meter von einander entfernt aufgestellt, die Geräte die 2,4 und 5GHz können haben sich bei der FB7490 immer unter 5GHz angemeldet, weil dort eine bessere Verbindung möglich ist, beim WLR immer nur unter 2,4GHz, was für mich auf ein Problem des WLR hindeutet.
        Ich habe jetzt wieder meine alte Konfiguration aufgebaut mit den zwei FB und überlege ob ich den WLR zurückgebe oder auf eine neue Firmware warte….

        Mfg
        Axel

      2. Axel

        Hallo,noch was…
        habe gerade festgestellt, dass wenn man am WLR 2,4GHz „ausgeschaltet“ hat das trotzdem noch aktiv ist (Anzeige im WLR Menu und auf dem Smartphone) allerdings bekommen Geräte, die nur 2,4GHz haben zwar die SSID angezeigt aber beim Anmelden keine IP.
        Ich würde mal sagen etwas unausgereift die Firmware ….

        Mfg
        Axel

  9. epunkt

    Der Repeater arbeitet bei mir nicht als solcher: eigentlich sollte ein Repeater die gleiche SSID verstärken. Er kann aber faktisch nur als Access Point benutzt werden, denn wenn ich in der Wohnung vom „Original“ Router auf das verstärkte Signal wechseln möchte, muß ich die SSID wechseln und mich mit „WLAN-Repeater“ verbinden..
    Ändert man die SSID beim Setup auf die des „Original“Routers, so bricht nach einer Zeit das Netz zusammen.

    Im übrigen kann es sich nicht um den oben beschriebenen TP-Link TL-WR710N WLAN handeln, denn dieser funkt max 150, nicht jedoch >300 wie dieser hier (angeblich).

    1. Jan Beitragsautor

      Bei mir lief der Repeater beim testen auch auf der gleichen SSID als Repeater. Habe das aber nur kurz laufen lassen (3-4 Webseiten aufgerufen). Dabei hatte ich keine Verbindungsabbrüche.

      Könnte schon der TP sein. Den gibt es nämlich von TP auch mit 300Mbit (TL-WR802N), aber dann hat er nur eine Netzwerkdose. Warum sollte Supra/Aldi nicht hingegangen sein und den mit den 2 Anschlüssen mit 300Mbit gekauft haben? Von der Bestellmenge her dürfte TP da vermutlich nicht nein zu sagen…

  10. Ego

    Versuche mit Speedport 921V bisher hier erfolglos.
    Nach Einrichtung ala Handbuch war der Repeater noch nicht einmal in der Routergeräteliste verzeichnet, WPS Koppelung nach Freigabe für alle Rechner brachte Teilerfolg: Der Repeater simulierte die SSID des Routers, vergab aber eine neue IP aus seinem Nummernkreis (192.168.10.x), wenn der Empfänger in dessen Funkzelle wechselte. Internetzugang gab es so nicht mehr.
    Kurioserweise war der Repeater noch immer nicht in der Speedport-Geräteliste als verbunden gelistet.
    Ok, das hätte ja noch angehen können, der Repeater sollte schliesslich für die Endgeräte transparent sein. Dann müssten allerdings die IP-Adressen auch so bleiben, die wurden aber umgebogen!???

    Neuer Versuch, denn ich hatte vergessen das Teil vor Benutzung zu resetten, wie vorgeschrieben.
    Es gelang mir schon wieder keine Verbindung zum Router, bis ich in der Netzwerksparte des Webinterfaces die IP des Repeaters in den Nummernkreis des Routers verlegte (192.168.2.x)
    Beim Router ist x=1, beim Repeater versuchte ich erst auch die 1, was komischerweise klappte. Per jeweils fernausgelöster WPS am Router (Menü im Rechner über WLAN) und am Repeater (Menü auf Tablet) koppelten sie endlich. Der Repeater war als erlaubtes Gerät im Router zu finden.

    Anschliessend Neustart und der Repeater simulierte die SSID vom Router andernorts mit kräftigerem Signal. Das Tablet loggte sich auch prompt dort ein, der Desktoprechner verblieb beim schwachen RouterWLAN.
    Das Dumme ist nur, über den Repeater gibt es kein Internet und das wäre schliesslich der Sinn der Übung. Logge ich den Desktoprechner kurz aus und wieder ein, verbindet er auch mit dem Repeater und hat dann ebenfalls kein Internet mehr… 🙁

    any hints?

    1. Jan Beitragsautor

      Du hast aber hoffentlich dem WLR eine andere feste IP gegeben als dem Router? Glaube kaum, dass das mit 2 gleichen IPs im Netz funktionieren wird. Wird nicht so ganz klar aus Deiner Beschreibung.

      Wichtig: Der Repeater braucht eine IP aus der IP-Range des Routers. Sonst klappt das nicht.

      Tipp: Mach mal einen Reset und richte den Repeater dann per Assistenten ein, wie oben. Das hatte bei mir geklappt. Warum sollte das bei Dir anders sein? – Ausser das Gerät mag wie der Vorgänger von Aldi keine Telekom-Speedports…

      1. Ego

        Hallo Jan,

        vielen Dank für Deine Antwort. Eigentlich hatte ich nur noch wenig Hoffnung, aber gebe auch nicht gern auf. 🙂
        Zu Deiner Frage: Ja ich hatte zunächst die IP des WLR auf 192.168.2.1 gesetzt, denn es stand in dem Webformular, die (des Routers) wäre dort einzugeben. Es machte keinen Unterschied, nur konnte ich unter dieser Adresse dann abwechselnd die Konfigurationsseite vom Speedport und dem WLR erreichen. Das kam mir dann auch komisch vor und ich habe danach die Adresse auf 192.168.2.2 geändert. In beiden Fällen bekamen Geräte, die sich beim WLR eingebucht hatten kein Internet durchgereicht.

        Das Verhalten des WLR ist wirklich etwas seltsam und eine erfolgreiche Einrichtung kann mit dem Handbüchlein allein nicht gelingen. Geklappt hat es mit folgendem Zusatz:

        IP-Adresse in den Bereich gelegt, der von dem Router automatisch verwaltet wird 192.168.2.(100-199). Hier 199 gewählt. Eintrag der MAC-Adresse des WLR(2.4) mit dieser IP in erlaubte Teilnehmer.
        Anschliessend noch beide Geräte über WPS gekoppelt.

        Danach taucht der WLR trotzdem nicht in der Liste auf, die die aktiven Teilnehmer im Router listet, sondern ist ausgegraut. Nimmt aber mein Tablett die Funkzelle des WLR verschwindet es ebenfalls aus der Liste aber der WLR holt sich eine dynamische IP vom Speedport und reicht sie an das Tablett weiter.
        Zunächst ging dann wieder kein Internet, aber oh Wunder, als ich es nun 2 Stunden ruhen liess und es noch einmal probierte… Tataaaa… 🙂
        Nun wird das Inet durchgereicht, wenn auch mit etwas Verzögerung…
        Morgen versuche ich das Internetradio, wegen dem der WLR angeschafft wurde.

        Fazit: Speedport 921V geht, ist aber knochig…

  11. Bärbel

    Hallol – ich brauche dringend Hilfeee!!! Habe heute den Repeater vorschriftsmäßig resettet und dann alles schön brav eingegeben. Er funktioniert sogar. Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, ein neues Passwort eingeben zu wollen und weiß absolut nicht, wie ich auf die Konfigurationsseite kommen soll/kann. Die Ziffern im Browser einzugeben funktioniert leider nicht mehr… was kann ich tun????

    1. Jan Beitragsautor

      Hallo, der WLR-Repeater ist nun unter der IP Adresse erreichbar, die Dein Router dem WLR gegeben hat. Musst Du mal im Router schauen welche das ist – und diese dann am besten auch im WLR-750 einstellen.

      Hilft Dir das?

  12. Sascha Grohmann

    Hallo,

    ich habe nun festgestellt das der Verstärker eine andere IP Adresse hat wie mein Router ( easybox 803 ).Wie kann ich die IP-Adresse des Verstärkers manuell ändern ?

    Vielen Dank im voraus.

  13. Mark

    Kannst Du auch Angaben zu Stromverbrauch und der WLAN Leistung in den beiden unterschiedlichen Netzen liefern?

    1. Jan Beitragsautor

      Kann ich gerade nicht. Habe mein Energiemessgerät derzeit verliehen. Kann ich dann aber mal machen.

  14. Stephan

    Hat von euch auch schon jemand den Repeater vom Stromnetz getrennt und wieder eingesteckt?
    Meiner bekommt anschließend keine Verbindung mehr zur FB 7490 und muss neu konfiguriert werden :-

    Das ist ziemlich lästig…bei meinem Repeater mehrmals aufgetreten

    1. Jan Beitragsautor

      Wenn ich den WLR als Repeater nutze kann ich das bestätigen, bzw. er braucht sehrsehrsehr lange bis die Verbindung wieder hergestellt ist.
      Als AccessPoint verliert er die Verbindung nicht – ist ja auch per Netzwerkkabel verbunden.

      Das könnte natürlich ein Grund sein, warum er bei vielen nach der Einrichtung und dem umstecken in die gewünschte Dose auf einmal nicht mehr funkt… 🙁

  15. Marcel

    Hallo,
    ich versuche den WLAN-Verstärker (AC750) mit meinem TV zu verbinden und das funktioniert leider nicht.
    Ich gebe beim Browser die Adresse 192.168.10.1 ein, aber der Verstärker lässt sich nicht aufrufen…
    Mache ich etwas grundlegend falsch und lässt sie der Verstärker überhaupt mit einem TV verbinden?

    MfG Marcel

    1. Jan Beitragsautor

      Hallo Marcel,
      der WLR-750 hat eigentlich als Verstärker keine IP die Du „ansprechen“ könntest. Normalerweise solltest Du am Fernseher nur das WLAN Netz auswählen und dann sollte das klappen. Habe von einem Bekannten mitbekommen, dass ein Samsung mit dem WLR zusammen funktioniert.

  16. Marcel

    Guten Abend,

    Ich habe mir das Gerät heute zugelegt, da ich auch im oberen Bereich des Hauses Internet haben mag.
    Ich habe es der Beschreibung entsprechend konfiguriert. Nun verbindet mein Laptop sofort mit dem Repeater, W-Lan steht, aber ich kann nicht auf’s Internet zugreifen. „Nicht identifiziertes Netzwerk“ „Kein Internetzugriff“. Der Router ist ein Gerät der Telekom.
    Würde mich freuen, wenn ihr mich beraten könntet.

    Mfg Marcel

  17. Wolfgang Gärtner

    Hallo,ich sehe Sie stehen tief in derWLAN Technik deshalbschaun wirmal ob Sie helfen können.
    Ich habe ein mangelhaftes DSL zZ mit Speedport W 504 Tempo 384 also ,keine Besserung in Sicht.
    Meine Übrlegung ist die Koppelung mit einem Nachbarn.Bedingungen eigentlich gut,bei mir Holzhaus,Entfernung ca30-35m Luftlinie.habe auch schon einen Versuch mit einem Repeater Gigaset WLAN
    S30853 -31017-8107 vorgenommen.Mit WPS Taste am Speedport W723 V Typ B angemeldet ,dasSingnal Problemlos erhalten im entfernten Objekt.allerdings nichts weiter .Ich habe keinerlei Unterlagen zu dem Gigaset WLAN Repeater der Kundendienst behauptet Gerät kann nur Dect Telefonie.Was meinen Sie,das Ding hat 1 Netzwerkbuchse,2Antennen ,3 LED.
    Dieses WLR–750 AC Art Nr:4220 habe ich bei AlDI gesehen und bin Neugierig.Der Nachbar ist selbstverständlich einverstanden.Da in Ihrem Beitrag einiges steht hät ich gern Ihren Rat auch ,wird ja behauptet der 504 könnte auch als Repeater fungieren.

    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang GÄrtner

  18. Phyrros

    Hi,
    ich will WLR-750 als Repeater über 5Ghz mit meinem Router verbinden, aber während ich mit meinem Handy selbst im Dachgeschoss noch ein Signal über den Router empfangen kann , sieht der Repeater noch nicht mal im OG das 5Ghz Netz. Nur im EG taucht das 5GHz-Netz in der Liste des Assistenzen auf. Im 2.4Ghz klappt alles Hab ich jetzt ein defektes Gerät oder kann jemand das Problem im 5Ghz bestätigen ?

  19. häuschen

    Energieverbrauch
    Da bin ich beim lesen der Bedienungsanleitung drüber gestolpert:
    Stromversorgung 100 bis 240V, Verbrauch 0,3A.
    Fehlt hier eine Null nach dem Komma, oder zieht sich das Teil tatsächlich permanent 80W rein?
    Ich hoffe nicht, aber wenn das der Fall ist, kommt es sofort in die Tonne.
    Wer weis es, oder Axel, hast Du es schon gemessen?
    Gruß

  20. Ines Bolte

    Guten Tag,
    Habe folgendes problem Router Speedport w 724 v auf dem Dachboden Empfang reicht leider nur in der ersten Etage in den unteren Räumen wie Küche und Stube wird es Kriminell. Habe mir jetzt den Maginon ac 750 gekauft. Nun habe ich folgendes Problem habe alles so eingestellt wie in der Bedienungsanleitung beschrieben tab zeigt mir auch den Repeater an aber baut leider keinen Internetzugang auf troz volle Signalstärke. Muss dazu sagen das ich aber auch nicht in der internet einstellung vom Repeater drinnen war bzw auch nicht rein komme. Wäre über jede Hilfe dankbar. Mit freundlichen Gruss Ines.

    1. Dieter Müller

      Wenn es dir noch hilft, ich hatte das gleiche Problem, kam nicht in die Einstellungen vom Repeater.
      Der Grund, diese Adresse 192.168.10.1 in der Beschreibung ist falsch.
      Versuch mal Folgendes:
      1. den Repeater WLR-750 AC resetten
      2. den resetteten Repeater in die Steckdose stecken
      3. im Speedport w 724 v anmelden
      nacheinander anklicken:
      – Heimnetzwerk
      – Heimnetzwerk (LAN)
      – Übersicht der Geräte im Heimnetzwerk
      hier wurde bei mir der WIFI-Repeater angezeigt
      – auf anzeigen klicken
      – hier die IPv4-Adresse kopieren
      und in den Browser einfügen, nur die Nummer, ohne http oder www
      – ENTER

      Dann hat sich bei mir das Einstellungsmenü vom Repeater geöffnet.
      Dann geht es wie in den Einstellungen beschrieben:
      http://www.kibay.de/356-aldi-wlan-repeater-wlr-750-ac/

      Viel Glück
      Dieter

  21. häuschen

    Heute ist mir der Kontakt zum Kundendienst gelungen.
    In der Bedienungsanleitung, Seite 39, steht der falsche Wert!
    Stromaufnahme bei Stand by: 2,5W, bei Volllast bis 8W.
    Damit kann man leben.
    Gruß

  22. Wolfgang

    Hallo,wer kann hier helfen es geht darum DSL hier nur mit 384 Tempo möglich.Deshalb versuche ich mit Hilfe eines REPEATER WLR-750AC von einem Gegenüber 50 M bit vorhanden,Speedport W 723 V Typ B vorhanden.
    Entfernung ca.30-35 m keine Bäume keine Bauten.
    Kann das funktionieren, am 723 V wird TV benutzt.
    Wer kann dazu etwas sagen.Das Gerät ist noch nicht gekauft zZ bei ALdi 24,99€
    es wird gesagt 2 Geneation,die Ersten sind fast alle zurück gekommen.

    Danke schön jetzt. Wolfgang

  23. Thomas

    Hallo … erst einmal danke für die ausführliche Beschreibung. Hat soweit alles geklappt nur hab ich kein Internet mit dem Repeater Maginon ac 750 … weiss nicht was ich noch alles machen kann … ich hab ein speedport w723v … Wäre über jede Hilfe dankbar … Gruß Thomas

    1. Heiko Hüller

      Hallo Thomas,

      das Teil beherrscht auch den Router-Modus, der muß in Deinem Fall deaktiviert (Schiebeschalter, siehe BA) werden … dann klappts auch

  24. Reinhard

    Ist es wirklich so, dass beim WLAN-repeater-mode das password nur für das „echte“ WLAN gilt ?
    kann ich für das „neue“ WLAN (was vom WLR 750 erzeugt wird) kein eigenes password definieren ?

  25. Dennis

    Hallo zusammen,
    ich habe den Maginon ac 750 gestern bei Aldi für 9 € als Restposten gekauft, obwohl ich kein Fan von Elektrogeräten vom Discounter bin. Bei dem Preis kann man nix falsch machen – dachte ich.
    Habe aber hier mit einer O2 Homebox 6641 das gleiche Problem wie ein Großteil der hier Schreibenden. Im Modus Repeater verbindet der Repeater sich zwar mit dem Router und verstärkt das Netz, aber es kommt zu keinem Internetzugriff. Nach langem rumprobieren habe ich jetzt zumindest eine halbwegs zufriedenstellende Lösung gefunden.
    Die Ursache an der nicht zu Stande kommenden Internetverbindung liegt darin begründet, dass der Repeater als Standardgateway seine eigene IP Adresse einträgt (egal ob manuell oder automatisch vergeben). Korrekt wäre aber hier die IP Adresse des Routers einzutragen. Da dies nicht passiert, schicken die Clients, die mit dem Repeater verbunden sind alle Anfragen an den Repeater, der diese aber nicht an den Router weiterleitet. Somit geht nix.
    Das einzige, was in diesem Fall hilft, ist folgendes:
    Die IP-Adresse des Repeaters muss in den Netzbereich des Routers gelegt werden (manuell oder automatisch). Automatisch hat wie hier bereits mehrfach beschrieben den Nachteil, dass man dann immer im Router schauen muss, welche IP der Repeater bekommen hat, wenn man da nochmal dran will. Beispiel Router hat die IP 192.168.1.1 und vergibt IP Adressen im Bereich von 192.168.1.2 – 192.168.1.250 mit Subnetzmask 255.255.255.0.
    Nun die Repeater IP entweder automatisch oder auf z.B. 192.168.1.250 einstellen.
    Unbedingt als SSID für den Repeater eine andere SSID als für den Router vergeben, also z.B. „WIFI-Repeater“ und „WIFI-Router“
    Nun muss man auf allen Clients, die den Repeater nutzen sollen, das WLAN Netz des Repeaters „WIFI-Repeater“ manuell konfigurieren und unbedingt die Netzeinstellungen manuell und statisch vornehmen. Daher auch die unterschiedlichen SSIDs.
    Hierbei dann im IP Beispiel von oben z.B. für den 1. Client die IP 192.168.1.249 eintragen. Beim Standardgateway trägt man dann die 192.168.1.1 ein. Also die IP des Routers und umgeht somit die ansonsten fehlerhaft übermittelten Daten. Falls DNS Server angegeben werden müssen, ebenfalls die IP des Routers (hier im Beispiel 192.168.1.1) eintragen.
    Der Client verbindet sich nun mit dem Repeater und nutzt das verstärkte Netz, schickt aber dem Repeater bei jedem IP-Paket mit, dass das Gateway die 192.168.1.1 hat. Somit weiß der der Repeater nun für dieses Gerät, wem er die Pakete, mit denen er nix anfangen kann, schicken soll und die Internetverbindung kommt zu Stande.
    Bei mir bleiben die Einstellungen am Repeater auch erhalten, wenn er längere Zeit vom Strom getrennt ist. Es kommt allerdings immer mal wieder vor, dass er nach dem Ausschalten aus irgendeinem Grund mit der oben genannten Einstellung dennoch nicht ins Internet kommt. Dann hilft nochmaliger Neustart.
    Die Firmware schient nicht wirklich ausgereift zu sein. Das ganze bestätigt mich wieder in meiner Meinung solche Geräte lieber nicht zu kaufen.
    Da es nun für meinen Zweck (Anschluss einer PS4) wie oben beschrieben aber funktioniert und ich lediglich 9 € bezahlt habe, behalte ich das Teil, bis mein Glasfaseranschluss mit Fritzbox 7490 im Sommer kommt.
    Wer es noch nicht gekauft hat und vor der Frage steht, lasst lieber die Finger davon und kauft gleich ein Gerät von AVM.
    Grüße
    Dennis

  26. Heiko Hüller

    Hallo,

    wollte nur mal auf eine kleine aber wichtige Besonderheit des WLR-750AC (baugleich mit AUKEY WF-R1) hinweisen. Darüber machen sich die wenigsten Gedanken … was aber im WLAN-Betrieb bei der Erweiterung des WLAN´s von entscheidender Bedeutung ist.

    Der WLR-750AC beherrscht IAPP, erst damit ist ein WLAN-Roaming möglich, so das es keine Unterbrechungen gibt. Damit wird der WLAN-Client rechtzeitig in die nächst bessere empfangbare Funkzelle weitergereicht.
    Im herkömmlichen WLAN „klebt“ der WLAN-Client sonst solange am Accesspoint, bis die Verbindung ganz abricht. Erst dann wird nach anderen WLAN gesucht … das ist unbefriedigend.
    Also im Idealfall mehrere solcher AP´s kaufen und als AP (auf allen die gleiche SSID/Verschlüsselung einstellen und Kanalwahl am besten auf Auto) betreiben, Netzwerk-Einspeisung am besten per LAN-Kabel – besser geht dann nicht.

    Herzliche Grüße

    Heiko

  27. ATMOS

    Ich frage mich eigentlich das ihr nicht mal komplett bei Maginon euer Hilfegesuch einreicht. Ich selber bin wirklich kein Anfänger mit Routern und Reporter, aber normal sollte doch nur der Repeater in die Steckdose und dann WPS 3 Sekunden gedrückt werden und auch sofort am Router 3 Sekunden WPS DECT. Das sollte eigentlich alle Daten übertragen und fertig ist man. Leider funktioniert das mir auch nicht. Deswegen rate ich allen anderen auch Maginon in die Pflicht zu nehmen. So ein Gerät kann man nicht zu Tausenden auf den Markt werfen.

    Gruss

  28. Dickston

    Hallo Jan, bitte entschuldige die späten Fragen. Vielleicht fruchten sie aber noch.

    1. Hast du vielleicht nochmal eine idiotensichere Anleitung, wie ich nach Einrichtung auf den Repeatermodus wieder auf die Einrichtungsoberfläche komme?

    2. Gibt es eine Möglichkeit, den Reapter als quasi nur LAN Repeater zu verwenden? Also Wifi Signal vom Router aufnehmen und nur via LAN an den Rechner abgeben (kein eigenes Wifi-Netz bilden/ streuen)?

    Besten Dank vorab

  29. Chris.

    Hallo,
    habe den Repeater gerade erworben… Einrichtung war so na ja, läuft aber jetzt. Über den Repeater-Wizard konnte ich keine IP einstellen und den Reset habe ich auch nicht hinbekommen. Aber immerhin trägt er sich beim DHCP als DNS server ein, so dass ich die IP einfach finden konnte 🙂
    Bei der Qualität der Oberfläche frage ich mich, ob schon jemand OpenWRT darauf zum laufen gebracht hat?

  30. Chris.

    Hallo,
    ich bekomme das Teil zusammen mit meiner Fritz!Box 7390 OS 6.30 nicht zum fliegen. Google findet Postings mit ähnlichen Problemen, aber keine Lösung.
    Den Repeater habe ich mit dem 2.4GHz Band verknüpft (SSID & Key). Der Repeater gibt an, „Internetverbindung“ zu haben, er hat eine IP, die ich von der FB aus (bzw. einem dort angeschlossenen Client) erreichen kann. Ich kann z.B. die Web-Seite des Repeaters öffnen.
    Ein Client am Repeater hingegen bekommt keine Verbindung zur FB, dem Repeater oder ins Internet.
    Woran könnte das liegen?
    Hat jemand Erfahrungen zusammen mit einer Fritzbox? Ich habe das Gefühl, dass der Hase dort begraben ist….

  31. Jonas

    Hallo
    Mein Repeater Maginon AC 750 hat einwandfrei funktioniert bis das WLAN ein neues Passwort bekommen hat. Danach konnte man alles gut konfigurieren allerdings hat es nachdem man das neue Passwort eingegeben hat zwei Netzwerke erstellt:
    WIFI-Repeater und WIFI-Repeater 2
    Mit keinem von beiden kann ich mich verbinden was kann man da tun?

  32. Vroni

    Hallo Jan,
    nun muss auch ich dich bzgl des Repeaters Fragen. Und zwar hab ich bei der Einstellung des Passwort es einen Fehler ergeben, ich wollte die Sicherheit aktivieren, schwups war der Router auf dem Tablet nicht mehr ersichtlich. Das selbe erfolgte auf meinem Handy. Wie bekomme ich diesen Fehler behoben?!
    Wäre dir sehr dankbar.
    LG

  33. Kerstin

    Hallo, ich habe mir am gestern den neuen WLan Verstärker WLR-755 AC gekauft.
    Leider funktioniert das Teil nicht so wie ich will. Die Anleitung oben ist schon Okay und das Teil funktioniert auch, aber nur wenn ich das LAN Kabel an den Laptop anschliesse und dann muss ich auf die WLAN Verbindung gehen und verbinden, dann geht es. Zieh ich aber den Stecker vom Laptop ist meine Verbindung auch weg und ich muss auf meine alte WLAN Verbindung Fritz Box 7362 umschalten und neu Verbinden. Das soll aber doch nicht Sinn und Zweck sein. Ich möchte doch, dass der Verstärker das Signal vertsärkt was vom Router kommt und ich will auch nicht immer das Kabel anstecken, da kann ich auch gleich im Haus bleiben.
    Dann habe ich festgestellt, das die Internetseite für die Einstellungen des Repeater sich nicht laden lässt wenn das Teil nicht angesteckt ist.
    Kann mir jemand sagen was hier falsch ist.

  34. Klaus

    Hallo Jan,
    Ich will diese Möglichkeit nutzen, um eine allgemeinere Fragen los zu werden.
    Habe Modell 520.
    Um das Gerät zu resetten, muß man – wie oft bei solchen Geräten – zB. mit einer Büroklammer einen kleinen Taster drücken. Leider spür(t)e ich von Anfang an keinen solchen und kann sogar mit der umgebogenen Büroklammer seitlich eine Etage tiefer hinein pieksen. Es tut sich resetmäßig nichts.
    Mit Fadenzähler sehe ich nur einen Fitzel Schaumstoff.
    Zum 510 las ich hier im Blog, daß man das Resetten OHNE Strom durchführen soll.
    Trifft das auch auf das Modell 520 zu ? In der Anleitung steht „Schalter ON“ .

    Vielen Dank vorab !

  35. Lena

    Hallo
    Ich habe mir heute den Nachfolger Maginon WLR-755 AC zugelegt.
    Die Einrichtung hat soweit geklappt, nur kann ich im Repeater-Assistenten das Passwort meines Routers nicht eingeben. Ich habe ein Passwort mit Sonderzeichen.
    Kann es sein, dass der Maginon nicht mit Sonderzeichen arbeiten kann?

    Vielen Dank im Voraus!

  36. Martin

    Hallo,

    kann ich den Repeater auch als LAN Brücke (wie die 1750€ von AVM) nutzen?

    Schöner Gruß

  37. Piet

    Ich habe den Repeater in die Steckdose gesteckt und mit dem Lankabel mit meinem PC (Linux-ubuntu) verbunden. Dann habe ich die angegebene ip-Adresse eingegeben. Der browser sucht und sucht und sucht, findet aber nichts. Wie komme ich da weiter?

  38. Piet Augustinus

    ich habe den Repeater in die Steckdose gesteckt und mit dem LAN-Kabel mit meinem PC (Linux) verbunden. Dann habe ich die vorgegebene ip-adresse im browser eingegeben, der sucht und sucht und sucht, aber nichts passiert. Wie komme ich weiter?

  39. Veli

    Hallo Ich habe neue Repater gekauft und ja wollte mall fragen warum öffnet bei mir die seite nicht
    weil muss mich glaub freischalten bei der seite.

    Mein Reapater ist maginon WLR-755 AC

  40. Mahan Na

    Hallo,

    Ich habe den Repeater gekauft, in die Steckdose gehauen und angemacht. Nun ist das vom Repeater generierte Netzwerk aber passwort-geschützt. Ich weiß nicht weiter, bitte um Hilfe.

    Danke im Vorraus!

Kommentare sind geschlossen.