Aldi Häcksler 2012 – Testbericht

Ein neuer Gartenhäcksler war fällig – das alte Bosch Gerät (ein Vorgänger von Bosch AXT 2200) ist defekt.

Da bot sich ein Angebot von Aldi an: Ein Häcksler für 129€ (wohl Baugleich zum Atika AMF 2500 oder zum Atika Leise Walzenhäcksler LHF 2800

. Leider fanden sich wenig aussagekräftige Testberichte, lediglich bei Idealo eine Produktvorstellung /-vergleich.

Also wurde der Häcksler nach dem Passt-schon-Prinzip gekauft. Die inneren Werte sind mit 2500 Watt Motorleistung, integrierter Überlastungsschutz und Auffangkorb für ca. 50 Liter Häcksel-Schnittgut angegeben. Auf dem Gerät ist die Lautstärke mit 97 dB ausgezeichnet.

Aldi Häcksler 2012

Das Gerät ist einfach aufzubauen. Es müssen drei Schrauben für den Motor festgezogen werden, sowie die Räder und die Ständer verschraubt werden. Schraubendreher und zwei Schlüssel liegen bei. Die Standfestigkeit lässt nichts zu wünschen übrig. Also habe ich mich gleich auf den Weg in den Garten gemacht und frisches Schnittgut gehäckselt. Hier gab es leider eine Ernüchterung: Für frisches Schnittgut scheint das Gerät nicht optimal zu sein:

Aldi Häcksler 2012 - Schnittgut

Die frisch geschnittenen Äste werden vom Aldi Häcksler nicht komplett zerkleinert. Hier half auch die Veränderung (per Drehschraube) des Abstandes der Walze nicht. Dickere Äste werden angeschnitten aber nicht komplett zerlegt:

Aldi Häcksler 2012 - unzerteilter Ast

Die Auffangbox füllt sich mit dem Schnittgut nicht komplett. Ein Teil der Box bleibt beinahe leer:

Auffangbox vom Aldi Häcksler 2012

Schnittgut vom Samstag – also 2 Tage abgelegen – und Äst die in der letzten Woche geschnitten wurden zerkleinert der Aldi Häcksler aber so, wie man es wünscht und gewohnt ist. Einen kleinen Eindruck per Video habe ich auch noch:

[youtube]https://youtu.be/r0ShceEqw24[/youtube]

Insgesamt würde ich das Gerät empfehlen, wenn man damit leben kann nicht das frisch geschnittene häckseln zu wollen / müssen.

Idealo empfiehlt als leiseren Häcksler den Guede GH 2600.

1 thought on “Aldi Häcksler 2012 – Testbericht

  1. Pingback: Aldi Häcksler 2013 – wie 2012 | KiBAy | Keywords

Kommentare sind geschlossen.